AUFSUCHENDE ARBEIT UND FAMILIENCOACHING

Zweimal wöchentlich fährt ein Team jedes Trägers im Tandem zur aufsuchenden Beratung Dieser Service richtet sich vor allem an die Kunden, die Schwierigkeiten mit dem regelmäßigen Erscheinen haben. Bedarfsweise können auch Familiencoachings vor Ort verabredet werden. Eine Vernetzung mit anderen Institutionen, eine Unterstützung der Angehörigen gehören zum Angebot, da oft das gesamte Sytem Stabilisiert werden muss um Lern- und Leistungserfolge zu generieren

Beispiele erfolgreicher Integrationen mit Hilfe aufsuchender Arbeit und Beratung vor Ort

Herr M., 50 Jahre alt und gelernter Gas- und Wasserinstallateur. Jobverlust 2008,seitdem: AGH, kurz Helfertätigkeiten, per FbW Staplerführerschein erworben.Hohe Schulden, Übergewicht Nach mehreren motivierendem Coachings (u.a. bei ihm zuhause, da er zu vereinbarten Terminen nicht erschienen war), fasst er Vertrauen und erscheint auch zu Gruppenveranstaltungen,insbesondere zu folgenden Themen: Haushaltsführung und Ernährung, Kommunikation, EDV-Auffrischung.Nach einer Erprobung bei einem großen Sanitärausstatter wird deutlich,

dass eine Beschäftigung im Lagerbereich für ihn eine gute Perspektive darstellt, da er seine beruflichen Kenntnisse einbringen kann und seine kommunikative Persönlichkeit sehr gut in das Umfeld passt.Gemeinsam mit seinem Coach und in Absprache mit dem JC wird eine Fortbildung in der Lagerlogistik organisiert mit anschließendem Praktikum und geplanter Einstellung im Anschluss.
Die Fortbildung wird von seinem Coach bedarfsabhängig begleitet. Einstellung erfolgt im Anschluss.

Beispiele erfolgreicher Integrationen mit Hilfe aufsuchender Arbeit und Beratung vor Ort

Frau K. 28, allein erziehend, 2 Kinder, davon eines fremduntergebracht,
ohne Schulabschluss, erscheint einige Tage nicht zu KickOff.
Das aufsuchende Team des Bildungsträgers trifft sie an und vereinbart
mit ihr die ersten Beratungsstunden in ihrem Wohnraum. Frau K. lässt zu,
dass auch mit dem Kollegen der Sozialpädagogischen Familienhilfe
gesprochen wird. Gemeinsam vereinbaren sie ein Fachgespräch mit
Jugendamt, in dem besprochen wird, welche Unterstützung Frau K.
bekommen kann, um den Schulabschluss nachzuholen. Frau K. bereitet
sich auf den Hauptschulabschluss vor und möchte anschließend
Gesundheits- und Pflegeassistentin werden

Sie finden KickOff ab dem

11. Juli in WISY unter den

Schlagworten:

  • KickOff
  • Kompetenzfeststellung
  • Einstieg
  • Perspektive
  • Übergang in Fortbildung

Kontakt

Grone Netzwerk Hamburg GmbH-gemeinnützig
Heinrich-Grone-Stieg 1
20097 Hamburg